Wandern Schnürsenkel

8 Tipps für Wanderer

Sie gehen gern auf Wanderschaft?

Dann haben wir hier 8 Tipps um die Schuhe und die Schnürsenkel für den nächsten Ausflug Fit zu machen.

8. Länge

Um die überschüssige Schnürsenkel-Länge bei hohen Wanderschuhen zu reduzieren, wickeln Sie die Schnürsenkel um den Knöchel. Dies kann auch das Sprunggelenks unterstützen. Allerdings hat das ein erhöhtes Risiko einer Kompressionsverletzung der Muskeln oder Sehnen.

7. Form

Schnüren Sie Ihre Wanderstiefel mit weichen, flachen Schnürsenkeln und minimieren Sie die Druckstellen durch harte, runde Schnürsenkel.

6. Komfort

Auch für den Komfort minimieren Sie Druckpunkte durch verkreutztes Schnürren der Senkel. Einige Wanderer bevorzugen das gerade verschühren der Senkel, da dies den Druck der Schnürsenkeln auf die obere Kante des Fußes reduziert.

5. Armee

Viele Armeen verwenden spezielles Armee Schnür Techniken, wodurch sich Kampfstiefel leichter biegen lassen.

4. Wandern und Radfahren

Es gibt spezielle Wander- Radsport-Schnürung. Diese verteilt den Druck gleichmäßig und hält die Schlaufen und Schnürsenkel nach innen, weit weg vom Hängenbleiben im Unterholz oder am Fahrrad.

3. Steigeisen

Für diejenigen, die Steigeisen tragen ( mot Spikes für das Laufen auf Schnee oder Eis), kann eine Schnürung mit den Schleifen nach außen interessant sein, so sind die Schnürsenkel weiter weg von den Spikes und können nicht schnell darin verheddern.

2. Schlaufen

Die Schlaufen und Enden der Schnürsenkel können unter die Überkreuzungen der Schnürung in der Mitte des Schuhs gesteckt werden, das hindert Sie daran sich zu verhaken.

1. Stopperknoten

Eine andere Möglichkeit zum Schutz gegen Hängenbleiben besteht darin, einen Stopperknoten (z. B. einen „Achterknoten“) in die Enden jedes Schuhs zu binden. Binden Sie wie üblich einen Schnürsenkelknoten und ziehen Sie die Schlaufen so weit, bis die Enden fest am Knoten sitzen (die Stopperknoten verhindern, dass sie durchrutschen). Um die Schnürsenkel zu lösen, ziehen Sie an den Stopperknoten.

Sie kennen noch mehr Tipps für Wanderer? Dann teilen Sie Ihr wissen mit anderen. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.